Die besten Forex Broker im Vergleich

 

In der folgenden Liste sehen Sie unsere der Top 5 FX Broker für 2016. Hier finden Sie die ausführliche Übersicht mit noch mehr FX Broker im Vergleich.
 

AnbieterMin.
Deposit
Min.
Margin
Max. Lev.Spread
EUR/USD
FX-PaareRoh-
stoffe
CFDTradingBonusWWW
Zum Plus500 Test
100€2.0%1:502 Pips28JaJaSoftware, BrowserBis 7'000€plus500.com/de
Zum eToro Test
200€0.25%1:4003 Pips16JaNeinSoftware, BrowserBis 10'000$etoro.de
Zum AvaTrade Test
100$0.5%1:2003 Pips44JaJaSoftware, BrowserBis 5'000€avatrade.de
Zum easy-forex Test
25$0.25%1:4003 Pips>100JaNeinSoftware, BrowserBis 500€de.easy-forex.com
Zum Markets.com Test
100$0.5%1:2003 Pips47JaJaSoftware, BrowserBis 2'000$markets.com/de
Instaforex Test
1$0.1%1:10003 Pips108JaJaSoftwareBis 5'000$instaforex.com/de

Legende

Im Folgenden möchten wir die in der Tabelle gelisteten Kriterien erläutern:
Min. Deposit – Mindest Einzahlung. Das ist der Betrag den Sie mindest in Ihr Konto einzahlen müssen um mit echtem Geld handeln zu können. Wie Sie sehen können ist dieser Betrag von Broker zu Broker unterschiedlich. Wenn Sie nur wenig Geld einzahlen möchten, sollten Sie einen Forex Broker mit geringer Mindesteinzahlung nehmen.

Min. Margin – Die minimale Margin gibt an wie hoch die zu hinterlegende Sicherheitsleistung pro Trade in einem Forex Konto aussehen muss. Wenn die minmale Margin bei 0,25 % (wie bei eToro zum Beispiel) liegt, dann können Sie eine Position von $ 100’000 mit 0.25% davon, also mit $ 250 eingehen.

Max. Leverage – Das ist der maximal mögliche Hebel. Dieser schwankt zwischen 1:200 und 1:1’000 und ist der Kehrwert der Margin. Je größer der Hebel, desto größer fällt die eingegangene Position mit einem bestimmten Einsatz aus. Zum Beispiel können Sie bei einem Hebel von 1:500 mit $ 100 ganze $ 50’000 bewegen.

Spread EUR/USD – Der Spread ist die Differenzt zwischen Geld- und Briefkurs des meistgehandelten Devisenpaars. Das ist bei unseren gelisteten Forex Brokern die einzige Gebühr, die für Sie anfällt und sie kommt dem FX Broker zu. Sie sollten also einen Broker mit einem möglichst niedrigen Spread wählen.

FX – Paare – Das ist einfach nur die angebotene Anzahl an Währungspaaren. EUR/USD ist ein Währungspaar, GBP/JPY ebenfalls. Je mehr Währungspaare angeboten werden, desto größer ist die Auswahl, aber desto unübersichtlicher wird das Handeln.

Rohstoffe – Zeigt an, ob der Anbieter den Handel mit Gold, Öl, Silber und anderen Rohstoffen unterstützt.

CFD – Bei CFDs handelt es sich um Contracts for Difference, eine Möglichkeit wie Sie auf steigende oder fallende Kurse von Aktien oder Indizes setzen können. CFD Handeln ist eigentlich eine eigene Disziplin, aber dem klassichen online Devisenhandel durchaus ähnlich.

Bonus – Der Bonus ist eine Vergütung, die Sie nach der Einzahlung bei einem Forex Broker erhalten. Sie bekommen aber nicht einfach Geld geschenkt, sondern Sie müssen den Bonusbetrag, der Ihnen überwiesen wird erst freispielen indem Sie aktiv traden. Grundsätzlich gilt, je größer der Bonus, desto besser, aber desto schwieriger ist er auch freizuspielen.

Devisenhandel mit Broker für Binäre Optionen

In unserem Vergleich wurden bisher Binäre Optionen außen vor gelassen. Der Grund ist einfach der, dass Binäre Optionen kein adäquater Ersatz für den klassischen Forex Handel ist, auch wenn man dort genauso mit Devisen handeln kann. Dennoch sollte man Binäre Optionen ernst nehmen und mit ins Kalkül ziehen, denn Binäre Optionen haben einige Vorteile. So kann man zum Beispiel bestimmte Optionen als Ergänzung handeln.

Bei Binären Optionen ist der Markt noch wesentlich undurchsichtiger als bei Forex und der Hauptgrund ist vor allem der, dass Binäre Optionen noch extrem jung sind. Die ersten Broker kamen gerade mal 2008 auf den Markt und damit ist ziemlich offensichtlich, dass die Branche in dieser Hinsicht noch nicht weit fortgeschritten ist. Es gibt jedoch einige Broker, die sich bisher durchsetzen konnten und definitiv als seriös eingestuft werden können (allen voran Anyoption, Banc de Swiss, Banc de Binary). Trotzdem muss man auch hier einen ausführlichen Vergleich machen und darf sich nicht blind auf eine gute Marke oder Empfehlung verlassen. Beim Binäroptionshandel gilt das Gleiche wie beim Devisenhandel: Ein guter Broker Vergleich ist das A und O um überhaupt einen erfolgreichen Handel umsetzen zu können. Auch bei Binären Brokern ist es so, dass zum Beispiel eine leicht schlechtere Auszahlung dazu führen kann, dass praktisch keine Rendite auf lange Sicht erzielt werden kann. Stellen Sie sich vor Sie erhalten bei einem Broker 85% für eine In the Money Option und beim anderen nur 71% – das sind Welten!

Über ForexVergleich.org

Warum soll man beim Devisenhandel vergleichen?
Mittlerweile gibt es eine ganze Menge von online Brokern und jeder möchte soviele Trader wie möglich anlocken. Das heißt, dass unter FX Brokern ein reger Wettbewerb um die Gunst des Traders herrscht. Jeder versucht für ein gewisses Trader Segment der beste Anbieter zu sein und deshalb können Sie durch einen Vergleich den besten Anbieter für sich aussuchen. Sie sind nicht auf einen einzelnen oder wenige Forex Broker angewiesen, Sie können traden wo immer Sie wollen. Doch jeder Anbieter hat seine Vor- und Nachteile. Ihr Ziel muss es sein den besten FX Broker für sich zu finden.

Die Wahl der Broker auf ForexVergleich.org
Sie werden sich wahrscheinlich fragen warum wir lediglich eine Hand voll Brokern im Angebot haben obwohl es wie eben erwähnt hunderte gibt. Der Grund ist ganz einfach: die oben gelisteten Anbieter sind die unserer Meinung nach besten die es am Devisenmarkt gibt und sie haben das beste Angebot für einen durchschnittlichen Trader.

Die Kriterien auf ForexVergleich.org
Wir haben versucht möglichst viele Kriterien in unsere Bewertung einfließen zu lassen, beschränken uns jedoch auf die wichtigsten. Unserer Meinung nach ist es wesentlich entscheidender, dass ein Anbieter auch viele Währungspaare anbietet, als dass er zum Beispiel eine unbekannte Zahlungsmethode mehr hat.
Unsere wichtigsten Kriterien sind also:
Software – wie einfach lässt sie sich bedienen, wie übersichtlich ist sie?
Bonus – ein Bonus kann das Traden wesentlich attraktiver machen
Zahlungsoptionen – ohne Zahlungsoptionen kein Geld und ohne Geld kein Trade
Zusätzliches – wie CFD, Rohstoffe usw.

Wichtige Fragen und Antworten zum Forex Trading

Bei welchem Forex Broker kann ich mit CFDs handeln?
In unserem FX Broker Vergleich finden Sie auch eine Spalte, die angibt ob man bei diesem Anbieter auch CFDs handeln kann. Wir haben deswegen oben in der Übersicht der FX Broker eine Spalte “CFD” eingefügt. Den Handel mit CFDs ermöglichen damit AvaTrade, eToro, Plus500, Finexo, Instaforex und Forexyard.

Welche FX Plattformen bieten Handel im Browser an?
Es ist praktisch wenn man nicht für jeden Broker eine eigene Software herunterladen muss. Deswegen haben sich manche FX Plattformen gedacht, dass man eigentlich auch gleich im Browser traden können soll. Forex ohne Download wird immer beliebter und immer mehr Anbieter haben es bereits im Repertoire. Und dies ist auch ein Kundenbedürfnis: Man kann so von jedem PC aus auf der Welt Devisen handeln – auch vom Arbeitsplatz-Rechner aus, auf dem man vielleicht über keine Administratorenrechte verfügt. Hier finden Sie eine Tabelle mit Forex Plattformen, die FX Trading im Browser ohne Download ermöglichen.

Welche FX Broker bieten den besten Forex Bonus an?
Welchen Bonus der einzelne Broker anbietet, können Sie dem jeweiligen Testbericht entnehmen. Klicken Sie oben in der Übersicht auf den Broker Ihrer Wahl. Wir haben für Sie jedoch eine Übersicht erstellt, die sich nur mit Boni beschäftigt (siehe Menü).

Welcher Forex Broker bietet die besten Einzahlungsmethoden?
Bei den Brokern ist es so, dass viele mit dem Puls der Zeit gehen und ihr Angebot an Zahlunsmitteln ständig aktualisieren und ausbauen. Leider gibt es aber auch online Anbieter, die etwas schlafen und denken, dass Trader immernoch nur mit Banküberweisung oder Kreditkarte einzahlen. Das ist natürlich nicht ideal. Deswegen haben wir auf Forex Vergleich bei allen Brokern die Zahlungsmittel hinzugefügt. Des weiteren haben wir extra einen ausführlichen Artikel zum Thema Einzahlung gemacht. Dort beantworten wir auch wichtige Fragen, die Sie zum Thema Einzahlung haben könnten. Zwei beliebte eWallets sind Paypal und Moneybookers. Wir haben uns die Mühe gemacht die besten FX Broker aufzulisten, bei denen eine Einzahlung mit Paypal und eine Moneybookers Einzahlung möglich ist.

Einzahlung und Handel mit echtem Geld
Als Einsteiger hat man eigentlich nur die Möglichkeit mit einem Demokonto einzusteigen um die ersten Schritte zu erlernen. Es ist unsinnig gleich zu Beginn mit hohen Beträgen zu traden. Die einzige Überlegung, die man anstellen sollte ist ob man nicht früh einen geringen Betrag einzahlt statt Monate lang mit einem Demokonto zu handeln. Der Grund ist einfach der, dass sich der Handel mit einem Demokonto von Echtgeld Handel unterscheidet. Alleine schon aus dem Grund weil man gar nicht in Stresssituationen geraten kann wenn es nur um virtuelles Geld geht. Wer sich nicht traut echtes Geld einzuzahlen, sollte zumindest relativ früh einen Bonus ohne Einzahlung nutzen wie zum Beispiel den von Plus500 wo man 25 Euro bekommt nach der Anmeldung (siehe dieser Artikel). Ein solches Angebot ist natürlich ideal für jeden Einsteiger.

Wenn man sich dann dazu entschließt eine Einzahlung zu machen muss man erst einmal die richtige Zahlungsmethode finden. Gute Forex Broker bieten hier mehrere Optionen an wie zum Beispiel die Einzahlung mit Paypal. Alternativ gibt es auch eine eWallet names Moneybookers, oder in Zukunft Skrill genannt. Zwar ist Skrill nicht ganz so groß wie Paypal, aber sie wird auch von einer großen Anzahl an Forex Brokern angeboten. Da manche Trader mit Paypal teilweise unzufrieden sind, wechseln immer mehr zu einer Einzahlung mit Skrill und bereuen diesen Schritt bislang nicht. Skrill bietet außerdem einen kostenlosen “Security Token” für VIPs an mit dem die Transaktionen noch sehr viel sicherer werden.

Welcher Broker bietet die beste Trading Software?
Die beste ist natürlich relativ. Für den einen sind bestimmte Funktionen unbedingt erforderlich, für den anderen wiederum überhaupt nicht. Der eine bevorzugt eine übersichtliche und einfach zu bedienende Software, der andere möchte unbedingt Metatrader 4 oder 5 haben.
Diese Frage ist also nicht einfach zu beantworten. Wir von Forexvergleich.org haben es Ihnen aber so einfach wie möglich gemacht. Bei jedem Testbericht finden Sie Informationen zur angebotenen Software, was diese einzigartig macht und wo die Schwächen liegen.
Außerdem haben wir für Sie alle Broker mit Metatrader gelistet. Und für alle, die keine Software zum FX Trading herunterladen möchten, bieten viele Plattformen die Möglichkeit direkt im Browser zu traden.

Wer bietet den größten Leverage/Hebel?
Die maximalen Hebel schwanken zwischen 1:100 und 1:1000 wobei Instaforex mit einem Hebel von 1:1000 die Konkurrenz weit hinter sich lässt. Einen derart großen Hebel bietet ansonsten kein FX Broker an. Welcher maximale Leverage möglich ist, können Sie unserer Forex Vergleichstabelle entnehmen.

Welcher FX Broker bietet den niedrigsten Spread?
Um die Spreads zu vergleichen haben wir das beliebteste Währunspaar, Euro/USD verwendet. Das ist am repräsentativsten. Die Broker nehmen sich in Sachen Spread nicht sonderlich viel. Unsere besten Broker bieten alle 2 oder 3 PIPs an. Dabei sticht Plus500 hervor, der  lediglich einen Spread von 2 Pips verlangt. Es kann aber auch sein, dass Sie nicht nur EUR/USD traden wollen, sondern Sie auch andere Währungspaare handeln wollen. Hier müssen Sie beachten, dass sich die Spreads bei den Brokern auch bei anderen Devisenpaaren unterscheiden. So bietet InstaForex durchschnittlich deutlich tiefere Spreads an als andere Broker, wie Sie im Forex Spread Vergleich hier sehen können.

Welcher Forex Broker ermöglicht die geringste Einzahlung?
In unserem Forex Test ist das ganz klar Instaforex mit einer Mindesteinzahlung von $ 1. Die übrigen Forex Broker bieten Mindesteinzahlung von $ 50 – 200. Das ist jedoch alles sehr relativ. Zwar ist es vor allem für Forex Einsteiger wichtig seine erste Einlage auf ein Minimum zu halten. Viele möchten einfach keine 500 Euro investieren und einzahlen. Jedoch muss man sich auch bewusst sein, dass man beim FX Trading das Risiko erhöht wenn man mit (zu) wenig Geld handelt. Auch ist die $ 1 Mindesteinzahlung von Instaforex zu relativieren. Diese ist natürlich nicht mit jeder Einzahlungsmethode möglich. Viele Einzahlungsmethoden ermöglichen gar keine Transfers unter einem gewissen Limit wie $ 20. Eine positive Entwicklung bei den Devisenhandels-Brokern ist, dass sie vermehrt in Richtung “Micro Pips” gehen, also auch ein Risiko armes Trading für die kleinere Brieftasche ermöglichen.

Wo kann man am besten Traden?
Diese Frage ist unmöglich pauschal zu beantworten. Es hängt von sehr vielen Faktoren ab. Zum Beispiel ob Sie Forex Einsteiger oder Fortgeschrittener sind. Oder welche Software Sie bevorzugen, Metatrader oder eine eigene Software, die übersichtlicher ist. Wir empfehlen sich unsere Forex Vergleiche anzuschauen um eine Entscheidung treffen zu können.

Ist AvaTrade oder Instaforex besser?
Bei den Anbietern für fortgeschrittene Trader ist auf jeden Fall AvaTrade und Instaforex in der näheren Auswahl. Beide Broker haben ihre Vor- und Nachteile, so dass man keine eindeutige Empfehlung abgeben kann. Der Vorteil von Instaforex ist sicherlich, dass bereits das Traden mit Metatrader 5 unterstützt wird. Leider bieten beide Broker keinen Webtrader an. Das können fortgeschrittene Trader jedoch vernachlässigen. Beide wurden in der Vergangenheit mit Preisen ausgezeichnet, Instaforex jedoch mehr für den asiatischen Raum. AvaTrade konzentriert sich stark auf den deutschen Markt und deponiert das Trader Kapital bei der deutschen Commerzbank in Frankfurt. Und aus diesem Grund würden wir AvaTrade für deutsche Trader eher empfehlen als Instaforex.

Welcher FX Broker ermöglicht Traden mit geringer Einzahlung?
Als Einsteiger in den online Devisenhandel möchte man sein finanzielles Risiko natürlich so gering wie möglich halten. Niemand sollte ohne große Erfahrung beim FX Traden um Haus und Hof handeln. Auch Beträge deren Verlust man nicht leicht verschmerzen kann, muss man unbedingt überlassen. Um Ihnen die Entscheidung für einen Forex Broker so einfach wie möglich zu machen, haben wir alle Broker mit einer geringen Einzahlung gelistet und zwar in unserem Artikel: Forex Traden mit wenig Geld. Hier finden Sie FX Broker mit einer Mindesteinzahlung ab 1 Euro.

Ist ein ECN Broker oder ein Retail Broker das Richtige für mich?
Alle Broker kann man in zwei Gruppen einteilen: ECN und Retail Broker. Einen Vergleich finden Sie bereits hier: ECN vs. Retail Broker. Grundsätzlich kann man sagen dass für Einsteiger nur ein Retail Broker in Frage kommt. Je besser man traden und je größer die Bankroll, desto eher sollte man sich einen ECN Broker zu Herzen nehmen.