Sep 122010
 

Wie kann ich mit Geld einer eWallet wie Moneybookers, Neteller oder Paypal am einfachsten Aktien kaufen?

Das ist eine Frage, die sich viele Leute stellen. Wenn man Aktien kaufen möchte, ging das bisher meist nur über den traditionellen Weg. Man gibt einfach eine Order an seine Bank und wandelt Bankguthaben in Aktien um. Das ist zwar mittlerweile nicht allzu schwierig, aber die Gebühren von 10 Euro oder mehr pro Order fressen jede mögliche Rendite. Gerade wenn man in kleinen Dimensionen Aktien kaufen möchte, rechnet sich dies gar nicht. Stellen Sie sich vor Sie kaufen 10 Aktien à 10 Euro. Dann müssen Sie schon 10 % Rendite erwirtschaften bis Sie die Gebühren wieder drin haben – keine gute Idee!

Deshalb ist es für Einsteiger am einfachsten auf CFDs – Contracts for Difference zu setzen. Das ist die einfachste Form Aktien zu handeln und das Schöne ist: man kann auf steigende UND fallende Kurse setzen und einen Hebel ausnutzen. Ein Hebel tritt dann ein wenn man bei geringerem Einsatz eine größere Rendite erzielen kann als wenn man einfach die Aktienwerte kauft. Hat man eine 100 Euro Aktie, die um 10 % steigt, erwirtschaftet man zwar 10 Euro, aber bei CFDs kann man wesentlich mehr bei diesem Anstieg gewinnen.

Wer bietet CFDs an?

Auf Forexvergleich finden Sie eine Übersicht von CFD Brokern. Schauen Sie sich einfach diese Übersicht an und Sie sehen in der Tabelle welche Broker CFDs anbieten und welche nicht.

Wie kann ich CFDs handeln?

Suchen Sie sich einen CFD Broker aus der oben genannten Übersicht aus. Alle diese CFD Broker ermöglichen auch eine Einzahlung mit Skrill, Neteller oder Paypal. Tätigen Sie eine Einzahlung und schon sind Sie bereit für den CFD Handel.

Was muss ich beim CFD Trading beachten?

Wir haben für Sie eine ausführliche Einleitung zum Handel mit CFDs erstellt. Diese sollten Sie sich vor dem Handel stets zu Gemüte führen. Der Handel mit CFDs bietet höhere Chancen, aber auch höhere Risiken – dessen sollten Sie sich stets bewusst sein!

Kann ich alle möglichen Aktien erwerben?

Leider nein, die CFD Broker bieten nur ausgewählte und meist sehr liquide Aktien an. Sie können also nicht damit rechnen kleinere Aktien erwerben oder leer verkaufen zu können. Beispiele für diese Aktien sind Microsoft, Apple, Google, BMW, Allianz, Deutsche Bank, Volkswagen, Vodafone und viele mehr.

Ist der Handel mit CFDs besser als mit Devisen?

Diese Frage kommt natürlich ganz darauf an was man unter “besser” verstehen soll. Einerseits ist der Handel mit CFDs irgendwie “griffiger”, weil man den Aktienwert direkt verfolgen kann und täglich unser Leben beeinflusst. Andererseits bietet der Devisenmarkt viel mehr Volumen und Möglichkeiten zu traden. Unter anderem kann man mit Devisen rund um die Uhr handeln, Aktien werden allerdings nicht sehr lange gehandelt und wenn die Börse geschlossen wird, kann man auch keine CFDs handeln. Wer also ein eher unregelmäßiges Leben hat und gerne auch mal Nachts traden möchte, der ist mit Forex auf jeden Fall besser beraten als mit CFDs.

Wo liegt das Risiko beim Aktienhandel mit Moneybookers, Neteller und Paypal?

Zum einen die eWallet selbst. Natürlich sind alles drei sehr große Anbieter mit Millionen von Kunden und keine Betrüger. Soviel steht schonmal fest. Sie gehen also nicht das Risiko ein, dass Ihr Konto einfach geschlossen wird und Sie plötzlich keinen Zugriff mehr auf Ihr Geld haben. Das Risiko liegt eher darin, dass Sie meistens das gesamte Geld in einer eWallet liegen haben. Hier verdienen Sie keine Zinsen und das Geld ist nicht sofort verfügbar. Es ist daher ratsam Ihre Verdienste regelmäßig auf ein Bankkonto zu überweisen und einen Teil beim Forex oder CFD Broker zu behalten. Eben um alle Risiken zu vermeiden und außerdem ständig liquide zu sein und Zinsen zu verdienen. Es ist auch zu empfehlen sich die Moneybookers Mastercard zu holen, mit der können Sie weltweit über Bargeld verfügen und so Ihre Verdienste sinnvoll einsetzen.

Auch interessant:

eWallets im Vergleich: Paypal, Skrill, Neteller
Forex Einzahlung mit Paypal
Wie zahle ich bei eToro mit Paypal ein?