Nov 182015
 

eWallets erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Und das kommt nicht von Ungefähr, denn eWallets bieten im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsmethoden sehr viele Vorteile. Zunächst einmal möchten wir kurz erklären was überhaupt eine eWallet ist. Eine eWallet ist eine virtuelle Geldbörse. Das heißt, dass Sie ein Konto haben, das Sie mit Geld aufladen können und von dort aus verschiedene Dienste in Anspruch nehmen oder Güter kaufen können. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel die bekanntesten und vertrauenswürdigsten eWallets vorstellen und auch zeigen bei welchen Forex Brokern Sie damit einzahlen können:

Paypal

Paypal ist sicherlich die größte eWallet und das vor allem dank dem ehemaligen Eigentümer, nämlich eBay. Das Internet Auktionshaus hat den Zahlungsanbieter auf seiner Plattform richtig gepusht und diese online Bezahlmethode salonfähig gemacht. Etliche Millionen Nutzer greifen schon auf Paypal zurück und die Verbreitung in den letzten Jahren war enorm. Immerhin bietet nun fast jeder Online Shop Paypal als Bezahlmethode an. Und auch vor Forex Brokern macht Paypal nicht halt, denn immer mehr Broker ermöglichen eine Einzahlung mit Paypal. Dabei handelt es sich vor allem um größere Anbieter, denn neue oder kleine Anbieter werden von Paypal nicht so einfach akzeptiert.

Unsere Empfehlung für eine Paypal Einzahlung ist ganz klar eToro. Hier können Sie mit Paypal einzahlen und sofort Traden!

Skrill (ehemals Moneybookers)

Skrill – früher Moneybookers genannt – ist wahrscheinlich die zweit größte eWallet nach Paypal. Mit über 15 Millionen Nutzern weltweit ist dies auch nicht verwunderlich. Der Dienst wurde bereits 2001 gestartet und hat seinen Sitz in London. Skrill hat dabei jedoch ganz andere Ursprünge als Paypal. Der Großteil der Skrill Kundschaft kommt aus dem Gambling Bereich, also Poker, Casino, Sportwetten usw. Der Grund hierfür ist einfach: Skrill war eine der wenigen eWallets die solche Zahlungen durchgeführt hat. Und Forex ist dabei natürlich ein neues Geschäft, das sich Skrill nicht vorenthalten möchte.
Deswegen erfreut sich Skrill auch bei Forex Brokern großer Beliebtheit und wir mittlerweile von den allermeisten Brokern auch angeboten.

Unsere Empfehlung für eine Skrill Einzahlung ist Plus500. Klicken Sie hier um bei Plus500 mit Skrill einzuzahlen!

Neteller

Die dritt größte eWallet, die ähnliche Ursprünge hat wie Skrill, heißt Neteller. Auch Neteller war in der Gambling Industrie beheimatet und dort sehr aktiv. Warum Neteller nicht so groß ist wie Skrill liegt vermutlich an der deutlich höheren Gebühren. Insbesondere Auszahlungen von Gewinnen von Neteller zurück aufs Bankkonto können teuer werden, vor allem wenn noch Währungsumrechnungen hinzukommen.

eWallets im Vergleich

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht. Diese Tabelle zeigt Ihnen die wichtigsten Eigenschaften wie Kundendienst oder Verbreitung und wie die einzelnen eWallets abschneiden. Dabei bewerten wir nach dem klassischen Schulsystem: 1 für sehr gut und 6 für ungenügend.

KundendienstVerbreitungGebühren Ein- und AuszahlungGebühren interner Geldversand
Paypal4155
Moneybookers2221
Neteller4355

Mehr zum Thema eWallets

eWallets haben die Zahlungsweisen im Internet grundlegend verändert und mit ihnen hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Das liegt vor allem daran dass sie klare Vorteile gegenüber den etablierten Methoden wie Kreditkarten und einer Banküberweisung bieten. Es ist nicht mehr erforderlich überall online mit Kreditkarte oder einer Banküberweisung zu bezahlen. Stattdessen, benötigt man lediglich ein Konto bei einer eWallet, füllt diese mit Geld und schon kann man praktisch überall mit wenigen Mausklicks eine Einzahlung tätigen oder bei einem online Shop einkaufen.

Die Trends bei den eWallets

An dieser Stelle bietet es sich an einfach mal einen Blick auf die Entwicklung der eWallets zu werfen. Hier gibt es einige interessante Trends, die man beobachten kann. Mit dem Tool “Trends” von Google, ist es möglich Suchanfragen je nach Region und Keyword zu betrachten. Das ist auch bei den eWallets möglich und der folgende Screenshot zeigt die Entwicklung des Interesses von Paypal:

Paypal Beliebtheit

Man sieht einen klaren Aufwärtstrend, der sich auch in Zukunft laut Prognose fortsetzen wird. Diese Prognose ist natürlich nicht zu 100 % akkurat, aber absolut realistisch und die einfachste Einschätzung. Jedenfalls hat sich das Interesse an Paypal seit 2006 sicherlich verdreifacht. Diese Daten beziehen sich nur auf Deutschland. Weltweit sieht der Trend natürlich ähnlich aus.

Andere eWallets als Paypal erleiden allerdings auch negative Entwicklungen. So zum Beispiel Neteller. Neteller war einst führend und erfreute sich gerade im Gambling Markt großer Beliebtheit. Neteller entschied sich allerdings den Kanadischen Markt zu verlassen und musste deshalb starke Einbußen hinnehmen.
Das Interesse im zeitlichen Verlauf sieht man bei Google Trends:

Skrill Neteller Vergleich

Obwohl Neteller (rot) und Skrill/Moneybookers (blau) einmal gleich auf waren ging dann Skrill von Sommer 2013 bis Sommer 2015 deutlich in Führung. Dies hat sich seither jedoch weider gelegt, sodass die beiden eWallets zumindest betreffend Suchanfragen wieder etwa glecih beliebt sind. In der Summe der letzten Jahre kann sich Skrill wohl als Sieger feiern, ist aber dennoch weit abgeschlagen hinter Paypal. Eine Auswertung der Trends Skrill vs. Paypal ergibt keinen Sinn weil Skrill im Vergleich zu Paypal praktisch nicht existent erscheint – und das obwohl Skrill trotzdem eine ordentliche Größe hat mittlerweile. Das zeigt einfach nur, wie übermächtig Paypal eigentlich ist.

Auch interessant:

Forex Trading mit Skrill
Aktien mit Moneybookers, Neteller oder Paypal kaufen
Wie zahle ich bei eToro mit Paypal ein?