Feb 152011
 

Hier finden Sie die wichtigsten Empfehlungen für Sie als FX Trader. Diese Tipps richten sich sowohl an Einsteiger wie auch an fortgeschrittene Trader.

Forex Broker Empfehlungen

Wir haben viele der grössten Forex Broker im Vergleich getestet. Schauen Sie sich die verschiedenen Forex Broker genauer an, bevor Sie sich entscheiden. Denn nachdem Sie bei einem Forex Broker eingezahlt haben, werden Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit über längere Zeit auch dort Fremdwährungen traden. Probieren Sie also mehrere Forex Broker aus, dies können Sie kostenlos tun, indem Sie ein Demokonto eröffnen.

Forex Einsteiger Empfehlung: Demokonto eröffnen

Wenn Sie noch nie bei einem Forex Broker getradet haben, oder wenn Sie sich bei einem neuen FX Broker angemeldet haben, dann sollten Sie unbedingt zuerst mit einem kostenlosen Demokonto handeln. So lernen Sie den Handel mit Devisen unter realen Bedingungen, riskieren aber nur Spielgeld. Sie gehen so kein Risiko ein und können sich mit der Trading-Software des FX Brokers vertraut machen. Ideal sind Forex Broker mit einem unlimitierten Demo-Account. So können Sie nicht nur für wenige Wochen, sondern unbefristet um Spielgeld traden. Hier finden Sie eine Übersicht mit Forex Demokonten ohne Limit und ohne Einschränkungen.

Forex Einsteiger Empfehlung II: Wenig Geld einsetzen

Der online Handel mit Devisen ist riskant. Und die meisten Devisenhändler verlieren Geld beim Trading. Das ist einfach ein Fakt, weil immer wenn ein Trader Gewinne macht, muss ein anderer denselben Betrag verlieren. Und weil die Forex Broker den Spread verdienen, verliert die grosse Masse an Tradern Geld. Handeln Sie deswegen nur um kleine Beträge, die Sie problemlos verlieren können.

Forex Empfehlung Risiko Management

Ganz wichtig ist das Risiko Management beim FX Trading. Der obige Punkt umfasst den Grundsatz des Risiko Managements bereits: Traden Sie nur mit Geld, das Sie ohne Probleme verlieren können. Denn das Risiko beim Devisenhandel ist sehr gross. Handeln Sie ausserdem jeweils nur mit einem kleinen Teil des Betrags, den Sie fürs Trading bei Ihrem FX Broker eingezahlt haben. So können Sie mehrere Totalverluste verkraften, ohne dass Ihr Guthaben (Bankroll) stark reduziert wird. Lesen Sie unsere Tipps zum Thema Forex Risiko Management. Nutzen Sie zudem bei jedem Trade die Möglichkeit, einen Stop-Loss Kurs zu setzen. So riskieren Sie jeweils nur einen Teil des Geldes, das Sie bei einem einzelnen Trade eingesetzt haben.

Forex Nachrichten Empfehlung

Als aktiver FX Trader ist es wichtig, dass Sie sich über die Neuigkeiten am Markt informiert halten. Wir haben einige gute Quellen für Forex Nachrichten ausfindig gemacht. Dort können Sie sich auch in deutscher Sprache über Marktbewegungen sowie Meinungen und Erfahrungen von Experten informieren.

Empfehlung zur Forex Software

Nicht jeder FX Broker bietet dieselbe Software zum Traden an. Grundsätzlich ist das Trading im Webbrowser wie dem Internet Explorer möglich oder das Trading mit einer zu installierenden Software. Beim Trading im Browser können Sie von jedem PC aus Devisen handeln. Dafür bietet die Software teilweise erweiterte oder komfortablere Analysefunktionen. Während einige Forex Broker ihre eigene Trading Software anbieten, unterstützen mittlerweile viele Broker die am meisten verbreitete Handelssoftware Metatrader. Sowohl in der Version 4 als auch in der Version 5 können Sie mit dem Metatrader auch automatisch Handeln. Erfahren Sie hier, welche Broker Metatrader anbieten.

CFD Empfehlungen

Contracts for Difference können Sie auf Aktien, Indizes oder Rohstoffen bei vielen Forex Brokern handeln. Ähnlich wie beim Handel mit Fremdwährungen können Sie einen hohen Hebel einsetzen, um so mit wenig Kapital viel Geld zu verdienen (oder Ihren Einsatz ganz zu verlieren). Dies ist interessant, wenn Sie sich mehr für Unternehmen und Aktien und weniger für ein einzelnes Devisenpaar interessieren. Hier finden Sie unsere CFD Empfehlungen.

Empfehlung Spreads vergleichen

Forex Trading können Sie betreiben, ohne Gebühren zu bezahlen. Dennoch ist der Devisenhandel nicht kostenlos. Ihr FX Broker wendet einen Spread an: Er verkauft Ihnen Währungspaare zu einem etwas höheren Preis, als er das gleiche Währungspaar zurückkauft. Diese Differenz zwischen Verkaufs- und Ankaufspreis wird Spread genannt. Wenn Sie häufig um grössere Beträge traden und Positionen nur sehr kurz halten, empfehlen wir Ihnen, sich für einen Broker zu entscheiden, der im Durchschnitt tiefe Spreads aufweist. Wir haben hier die Spreads von einigen Brokern erstellt, damit Sie einen Überblick über die möglichen Bandbreiten der Spreads gewinnen können.

Forex Bonus Empfehlung

Wenn Sie sich bei einem neuen Forex Broker anmelden, dann erhalten Sie meistens einen Bonus. Dieser Bonus beträgt z.B. 25%. Wenn Sie also 1‘000$ einzahlen, dann erhalten Sie 250$ geschenkt. Hier ist es wichtig zu beachten, dass gewisse Bedingungen gelten, bevor Sie den Bonus erhalten. So müssen Sie einen bestimmten Umsatz oder eine bestimmte Anzahl Trades durchgeführt haben, bevor Sie den Bonus erhalten. Dennoch lohnt es sich, von diesen Angeboten für Neukunden zu profitieren. Ein Bonus ist praktisch geschenktes Geld, das Sie zusätzlich beim Traden verdienen können. Die Bonus Angebote der einzelnen Forex Broker unterscheiden sich stark. Wir haben deswegen eine Übersicht der Forex Bonus Angebote erstellt.

Haben Sie auch eine Empfehlung an andere Trader? Dann hinterlassen Sie jetzt Ihre Erfahrung, Ihre Meinung oder Ihre Empfehlung mit einem Kommentar!

Unsere Top-Empfehlung: Traden Sie jetzt beim seriösen Anbieter eToro - unser Testsieger im Bereich Social Trading!

Auch interessant:

Devisen Empfehlungen – Kaufen, verkaufen oder ignorieren?
Vorteile von Forex Trading
Ist Forex ein Glücksspiel?

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)

*