Jul 142011
 

AbwertungSenkung des Wertes einer Währung.
ArbitrageRisikoloser Gewinn, der aus Kurzsdifferenzen erzielt werden kann, z.B. bei Abweichungen von Cross Rates.
AskAuch Briefkurs genannnt. Der Preis, der vom Verkäufer (oder der Forex Handelsplattform) für eine Währung verlangt wird.
AufgeldPositive Differenz zwischen dem Forward/Future-Kurs und der Spot-Rate.
AufwertungErhöhung des Wertes einer Währung.
BaissePeriode von sinkenden Kursen.
Bankroll-ManagementSpezifische Forex Risiko-Management Massnahme, die den Maximaleinsatz pro Trade in Prozent des Kapitalstocks eines Traders bestimmt. Beispiel: Halten Sie sich als Trader an ein 5% Bankroll-Management, dann dürfen Sie pro Trade maximal 5% Ihres gesamten Kapitalstocks einsetzen. Haben Sie also 8‘000 Euro bei Ihrem Forex Broker eingezahlt, dann dürfen Sie mit einem 5% Bankroll-Management höchstes Trades mit einem Einsatz von 400 Euro tätigen. Siehe auch https://www.forexvergleich.org/sicherheit/bankroll-risiko-management-forex/
BärJemand, der an fallende Kurse glaubt (Bären schlagen mit der Pranke von oben nach unten)
BasiswährungDie Währung, die ein Investor kauft oder verkauft.
Bestens-AuftragKauf/Verkauf zum Marktpreis.
BidAuch Geldkurs genannt. Der Preis, der vom Käufer (oder der Forex Handelsplattform) für eine Währung geboten wird.
Bid/Ask-SpreadDifferenz zwischen Ask- und Bid-Preis. Beträgt USD/EUR 1.2000-1.2003 (Bid und Aks-Preis) , dann beträgt der Spread 0.0003 Pips.
BulleJemand, der an steigende Kurse glaubt (Bullen schlagen mit dem Kopf von unten nach oben).
Candlestick ChartGrafik, in der der höchste und tiefste Kurs innerhalb eines bestimmten Zeitraumes mit einem Rechteck angezeigt wird. Ist das Rechteck schattiert oder grün, dann ist der Kurs gestiegen.
Chart-AnalyseTechnik, bei der die historischen Kurse mittels Grafiken (Charts) analysiert werden, um daraus Voraussagen über den zukünftigen Kursverlauf zu machen.
Day TradingTransaktionen, die am gleichen Tag geöffnet und wieder geschlossen werden.
DerivatEin Papier, das den Kurs eines zugrundeliegenden Wertes nachbildet. Das verbreitetste Derivat ist die Option.
DevisenhandelDer Handel mit Devisen-Währungspaaren, also der Kauf einer Währung und der gleichzeitige Verkauf einer anderen Währung.
ForexDie Abkürzung für Forex Exchange (Börse für Fremdwährungen).
FXDie Abkürzung für Forex.
HaussePeriode von steigenden Kursen.
Kreuzkurs (Cross Rate)Kennt man die Wechselkurse für zwei Währungen zu einer gleichen Währung, dann kann man den Kurs für die beiden Währungen berechnen. Beispiel: Beträgt der Kurs USD/EUR 1.25 und der Kurs CHF/EUR 1.5, dann muss zwingend der Kurs CHF/USD 1.2 betragen, da ansonsten Arbitrage möglich ist.
Leverage (Hebel)Der Kauf von Devisen auf Kredit. Bei einem Leverage von 1:200 muss der Käufer nur 0.5% des Kapitals zum Kauf besitzen, er kann also z.B. 100’000 Euro mit lediglich 500 Euro Einsatz kaufen.
Limit-AuftragIm Gegensatz zu einem Bestens-Auftrag wird bei einem Limit-Auftrag erst gekauft (verkauft), wenn der Kurs gleich oder tiefer (höher) als das gesetzte Limit ist.
LiquiditätJe höher die Liquidität einer Aktie oder eines Devisenpaares, desto schneller finden sich Käufer und Verkäufer.
LongKaufen.
Long PositionDer Besitzer einer Long Position spekuliert darauf, dass deren Wert steigen wird.
Marge (Margin)Die Sicherheit, die beim Kauf eines Devisenpaares hinterlegt werden muss. Bei einem Hebel von 1:100 muss 1% Margin hinterlegt werden. Sinkt der Wert um 1%, dann wird die Position liquidiert und man hat seinen ganzen Einsatz verloren.
NYSENew York Stock Exchange, die grösste Börse der Welt.
PipsEin Pip ist die kleineste mögliche Veränderung im Preis eines Währungspaares. Beträgt der Wechselkurs CHF/USD 1.2015 und steigt der US-Dollar um 3 Pips, dann beträgt der neue Preis 1.2018.
PositionEine Position einzunehmen bedeutet, eine Fremdwährung zu kaufen. Hat man mehrere Transaktionen offen, so bezeichnet die Position die Differenz des eingesetzten Betrages.
Risiko-ManagementMassnahmen, um das Risiko, beim Forex Trading bankrott zu gehen, zu reduzieren. Dazu gehören nebst dem Bankroll-Management u.a. auch psychische Stärke und das Setzen und Durchführen von Stop-Loss-Aufträgen.
RiskioDer maximal mögliche Verlust bei einem Trade.
Short PositionDer Besitzer einer Long Position spekuliert darauf, dass deren Wert sinken wird.
Spot-RateAktueller Kurs.
Spread (Spanne)Siehe Bid/Ask-Spread.
Technische AnalyseChart-Analyse mittels technischer Indikationen wie Kurse, Trends, laufende Durchschnitte
VolatilitätMass für das Risiko von Kursschwankungen. Gemessen mit der Standardabweichung (Summe der Quadrate der Abweichungen vom Mittelwert geteilt durch die Anzahl Messwerte).
WechselkursDer Preis einer Währung in einer anderen Währung. Beträgt der Wechselkurs USD/EUR 1.25, dann haben 100 Euro einen Wert von 125$.
Apr 032011
 

Dass der Devisenmarkt der größte der Welt ist und täglich Billionen von Euro bewegt werden ist ja kein Geheimnis mehr. Und dass Sie die Möglichkeit haben von zuhause aus mit einem einfachen PC zu traden und damit Geld zu verdienen ebenfalls nicht. Doch die Frage bleibt: Wo liegen die Vorteile im Forex Trading? Was macht den online Handel mit Devisenpaaren so besonders und was unterscheidet es von anderen Invesmtents?

Zunächst einmal gibt es keine Kommissionen wie zum Beispiel beim Aktienhandel. Natürlich gibt es auch Broker, die mit Kommissionen arbeiten (siehe hier) aber sie sind in der Unterzahl. Spreads sind wesentlich häufiger. Es gilt also abzuwägen ob der Kommissions-freie Forex Handel mit Spread günstiger ist als der Handel (z.B. von Futures) mit Kommissionen und einem (niedrigeren) Spread. In den meisten Fällen bleibt FX Trading günstiger und bietet damit einen wichtigen Vorteil, der sich direkt auf Ihre Rendite niederschlägt.

Ein weiterer Vorteil ist der, dass eine Währung nicht innerhalb bestimmter Zeit komplett an Wert verlieren kann. Bei Aktien oder Derivaten ist das jederzeit möglich. Die Verluste beim Forex Trading sind im Vergleich also begrenzt. Außerdem kann man unkompliziert einen Stop Loss setzen um seine Verluste jederzeit unter Kontrolle zu haben. Dies ist bei Aktien – abgesehen von Hedging was für den einfachen Trader zu kompliziert ist – nicht einfach möglich.

Der Devisenmarkt ist außerdem 24 Stunden am Tag geöffnet. Damit sind Sie mit der Einteilung Ihrer Trading Zeit nicht eingeschränkt. Stellen Sie sich vor Sie kommen Abends von der Arbeit und möchten mit Aktien oder Futures handeln. Da sieht es mehr als schlecht aus. Bei Forex allerdings nicht.

Die Volatilität ist außerdem ein guter Grund um sich für den Handel mit Devisen zu entscheiden. Ohne Volatilität ist es kaum möglich Geld zu verdienen. Denn keine Volatilität bedeutet kein Risiko und kein Risiko bedeutet wenig Rendite. Währungen schwanken jedoch täglich sehr stark – wesentlich stärker als Aktien. Es sind die Schwankungen von denen Sie als FX Trader profitieren können und das ist auch einer der Hauptgründe warum der Devisenhandel im Internet so beliebt geworden ist.

Die Preislücken bei Devisen sind wesentlich kleiner als zum Beispiel bei Aktien und im Prinzip nicht vorhanden. Eine Preislücke entsteht wenn eine Aktie mit einem bestimmten Kurs schließt und am nächsten Tag in der früh sofort gefallen oder gestiegen ist – quasi ohne Einwirkung und ohne Möglichkeit für den Trader zu reagieren. Das kann sehr unschön sein und macht den Handel sehr riskant. Beim online Devisenhandel sind diese Preislücken jedoch zu vernachlässigen und treten im Grunde nur über das Wochenende auf. Sie sollten aber ohnehin versuchen Ihre Positionen am Freitag zu schließen. Dann stellt sich diese Problematik gar nicht.

Wenn auch Sie in die spannende Welt von Forex eintauchen möchten, sollten Sie sich bei unserem FX Broker Vergleich umsehen.

Jan 012011
 

Wenn man neu in der Welt des Forex Trading ist, möchte man eigentlich so schnell und einfach wie möglich das Traden ausprobieren. Ein kostenloses und unbegrenztes Demokonto ist dabei schonmal der erste wichtige Schritt, aber nicht jedem ist das so genehm. Denn bei diesen unbegrenzten Demokonten muss man sich dennoch einer Registrierung unterziehen, Daten von sich preis geben und so weiter. Wem das zu umständlich ist, dem hilft der Forex Broker easyMarkets (früher unter dem Namen “easy-forex” bekannt) weiter – ein Broker, der dafür bekannt ist das Forex Trading so einfach wie möglich zu gestalten. easyMarkets gelingt das auch wieder mit dem kostenlosen Forex Gastkonto. In diesem Artikel möchten wir zeigen wie Sie ganz ohne Registrierung das Forex Trading ausprobieren können.

Continue reading »

Nov 092010
 

Forex Trading ist mit grossen Risiken behaftet, wie wir hier zum Thema FX Risikomanagement bereits aufgezeigt haben. Was tun, wenn Sie als Forex Einsteiger dennoch in diesen spannenden, schnellen und extrem liquiden Markt eintreten möchten? Wir empfehlen Einsteigern und Anfängern, sich zuerst vertieft mit dem Thema “Forex Trading” vertraut zu machen. Eine gute Möglichkeit ist dabei das Eröffnen eines Forex Demokontos. So können Sie ohne Risiko mit “Spielgeld” unter realen Bedingungen Fremdwährungen traden und riskieren dabei nicht Ihr eigenes Vermögen. FX Trades sind zwar sehr schnell begriffen und ausgeführt, das Lernen von erfolgreichem Forex Trading ist aber eine Aufgabe, die einiges mehr an Zeit und Energie in Anspruch nehmen wird.

Bevor Sie jedoch mit Traden anfangen können, sollten Sie zuerst Forex traden lernen. Eine gute Wahl dazu ist der bekannte Forex Broker eToro. Hier können Sie sich auf der Webseite mit allen wichtigen Informationen vertraut machen, die Sie als erfolgreicher Forex Trader benötigen werden. Sie finden dort sowohl grundsätzliche Informationen zu Forex, aber auch Handbücher zur eToro Plattform, einen Devisenhandel-Ratgeber, einen Glossar und Infos zu Forex Trading in Deutschland.

Continue reading »

Okt 052010
 

Der Foreign Exchange Market (oder kurz Forex, FX oder Währungsmarkt genannt) ist ein weltweiter öffentlich zugänglicher Markt auf dem Währungen gehandelt werden. Die Finanzzentren dieser Welt wickeln dabei den Handel ab, der rund um die Uhr, jedoch nicht am Wochenende durchgeführt wird. Auf dem Foreign Exchange Markt werden die Werte der einzelnen Währungen festgelegt. Sie haben bestimmt schon einmal etwas vom Dollarkurs gehört. Oder dass der Euro gegenüber dem Dollar schwächelt. All das sind Ergebnisse aus dem Foreign Exchange Markt. Wenn der Eurokurs fällt, wurde dies durch Käufe und Verkäufe auf dem Foreign Exchange Markt bestimmt.

Sie können im Übrigen auch Teil des Foreign Exchange Marktes werden und selbst Währungen kaufen und verkaufen. Zum Beispiel auf eToro. Schon mit 50 Euro können Sie auf dem Foreign Exchange Markt aktiv werden. Klicken Sie einfach hier, um sich das Angebot näher anzuschauen!

Continue reading »

Sep 282010
 

Der online Devisenhandel – auf Englisch Forex Trading – hat in den letzten Jahren eine unglaubliche Popularität erreicht. Immer mehr Kleinanleger und Börsen-Interessierte haben damit begonnen, anstelle von Aktien auch Fremdwährungspaare online zu handeln. Gegenüber Aktien versprechen die Optionen auf Devisenpaare den schnelleren und höheren Gewinn, bergen aber auch grössere Risiken (ein Totalverlust des Anlagebetrags).

Kein Markt der Welt ist so liquide wie der Forex Markt: Währungen werden im Sekundentakt gekauft und verkauft. Dies ist dank online Handelssystemen möglich, bei denen Computerprogramme die vorher von Menschen definierten Algorithmen und Kauf- und Verkaufssignale automatisiert umsetzen. Dennoch ist FX Trading sehr einfach – gute Programme, die es auch auf Deutsch gibt – werden von den FX Brokern ihren Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Continue reading »

Jul 042010
 

Insbesondere im Vergleich zum Handel mit Aktien bietet der Handel mit Fremdwährungen (Forex) entscheidende Vorteile. Lesen Sie hier acht Gründe, warum Sie es mit dem FX Trading probieren sollten.

1.      Forex Trading – 24h pro Tag

Bei Aktien gibt es in der Regel einen Börsenplatz, in dem der Titel einer Aktie am häufigsten gehandelt wird. Und Börsenplätze sind nur zu den Arbeitszeiten offen, üblicherweise von 9 Uhr morgens bis 17 Uhr abends.

Anders beim Forex Trading: Während fast sechs Tagen können Sie rund um die Uhr Devisen handeln. Bestimmen Sie, wann Sie als FX Trader „arbeiten“ wollen – theoretisch können Sie dies rund um die Uhr tun. Das Handelsvolumen ist allerdings über den Verlauf eines Tages nicht gleichverteilt. So etwas ist es naheliegend, dass Währungspaare, die den Yen beinhalten, vornehmlich zu Zeiten gehandelt werden, bei denen japanische Trader aktiv sind – also in den frühen Morgenstunden europäischer Zeit. Theoretisch müssen Sie nichtmal am PC sitzen. Der Forex Broker Finexo unterstützt zum Beispiel Metatrader 4, einer Software zum “Autotraden”. Klicken Sie hier um automatisch zu traden!

Continue reading »