Jul 292011
 

Sicher wissen Sie als Forex Trader, dass der USD mit Abstand die meistgehandelte Währung weltweit ist. Und wahrscheinlich wissen Sie auch, dass das Devisenpaar USD/EUR das meistgehandelte Währungspaar der Welt ist. Doch wie sieht es mit den weiteren Währungen aus? Und wie wichtig sind der US-Dollar und der Euro im weltweiten Vergleich?

Wie haben die statistischen Daten der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (Bank for International Settlements BIS) ausgewertet. Diese entstammen diesem Dokument. Alle Daten sind tägliche Durchschnittswerte für den April 2010.

 

Wichtigste Währungspaare im Devisenhandel

Der globale Devisenhandel ist insgesamt 4 Billionen US-Dollar schwer. Das ist das tägliche Handelsvolumen. Dabei entfallen 28% auf das Währungspaar USD/EUR, weitere 14% auf USD/YEN sowie 9% auf USD/Britisches Pfund. Diese drei Währungspaare entsprechen gemäss Statistik also ziemlich genau der Hälfte des weltweiten Handelsvolumens:

Meistgehandelte Währungspaare

Auf den Plätzen vier bis zehn folgen:

  • USD zu australischem Dollar, kanadischem Dollar, Schweizer Franken sowie Hongkong-Dollar
  • Euro zu Yen, britischem Pfund sowie zu Schweizer Franken

Diese entsprechen weiteren 25% des weltweiten Devisenhandels. Insgesamt sind also die wichtigsten zehn Währungspaare für drei Viertel aller Geldflüsse verantwortlich.

Wichtigste Währungen im Devisenhandel

Ein ähnliches Bild ergibt sich, wenn man nicht die Währungspaare, sondern die einzelnen Devisen betrachtet. Weil Währungen jeweils als Paare gehandelt werden, ergibt die Summe total 200%. Wie Sie im folgenden Kuchen-Diagramm sehen können, sind der US-Dollar, der Euro, der Yen oder das britische Pfund in mehr als drei von vier Transaktionen involviert.

Deutlich weniger wichtig nach USD, EUR, JPY, GBP, AUD, CHF und CAD sind Devisen wie die Schwedische Krone oder der neuseeländische Dollar, wie Sie aus dieser Tabelle entnehmen können:

WährungAbk.%
US-DollarUSD85%
EuroEUR39%
Japanischer YenJPY19%
Britisches PfundGBP13%
Australischer DollarAUD8%
Schweizer FrankenCHF6%
Kanadischer DollarCAD5%
Hongkong-DollarHKD2%
Schwedische KroneSEK2%
Neuseeland-DollarNZD2%
Südkoreanischer WonKRW2%
Singapur-DollarSGD1%
Norwegische KroneNOK1%
Mexikanischer PesoMXN1%
Indische RupieINR1%
Russischer RubelRUB1%
Polnischer ZłotyPLN1%
Türkische LiraTRY1%
Südafrikanischer RandZAR1%
Brasilianischer RealBRL1%
Andere9%
Total200%

 

 

Das bedeutet aber nicht, dass nicht auch die weniger bedeutenden Währungen liquide gehandelt werden können. Als Beispiel: Täglich werden Yen und Australischer Dollar im Gegenwert von rund 25 Mrd. USD gehandelt. Auch hier finden sich also in sehr kurzer Zeit Käufer und Verkäufer für einen FX Trade. Nicht alle Forex Broker bieten aber eine gleich grosse Anzahl an FX-Paaren an. Je nach Broker können diese Zahlen zwischen etwa 20 und über 100 variieren. Wenn Sie also einen Broker suchen, bei dem Sie auch exotischere Währungen online traden können, dann sollten Sie sich vor der Anmeldung dazu informieren.

In unserer umfangreichen Tabelle finden Sie einen Überblick zur Anzahl angebotene Währungspaare je Forex Broker. Über hundert Währungspaare können Sie zum Beispiel bei eeasyMarkets traden, ein Broker, der uns im Test sehr gut gefallen hat.

 

 

Auch interessant:

Die 4 wichtigsten Währungen – Geschichte, Hintergründe und Fakten
Einführung ins Forex Trading
Foreign Exchange Market