Jun 062011
 

Die Einzahlung bei einem Forex Broker ist meist sehr einfach. Die meisten FX Broker bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten an, um echtes Geld einzuzahlen und damit zu traden. Doch wie sieht es mit der Auszahlung von Gewinnen aus? Welche Möglichkeiten unterstützen die verschiedenen Anbieter? Wie von ForexVergleich.org haben dazu eine Analyse erstellt. Es war nicht immer einfach, die Optionen zur Auszahlung zu erfahren. Nicht alle Forex Anbieter listen diese auf ihrer Webseite auf – oftmals mussten wir per Live Chat oder E-Mail nachfragen.

Die Daten haben wir in der folgenden Tabelle zusammengefasst. So können Sie auf einen Blick sehen, ob die von Ihnen bevorzugte Auszahlungsmethode von dem Forex Broker, der in Ihrer engeren Auswahl steht, auch unterstützt wird.

Tabelle Möglichkeiten Auszahlung Forex Broker

AuszahlungMasterCardVisaDiners ClubAMEXPayPalMoneybookersNetellerLiberty ReserveWebmoneyBank ÜberweisungWWW
Ava FX Test
avafx.com/de
easy-forex Test
de.easy-forex.com
FXOpen Test
fxopen.com/de
Finexo Test
finexo.com/de
UWC FX Test
uwcfx.com
Instaforex Test
instaforex.com/de
4XP Test
4xp.com/de
Forexyard Test
forexyard.com/de
Forex4you Test
fx4you.de
UFX Bank Test
ufxbank.com
XForex Test
xforex.com/de
LiteForex Test
liteforex.org/de

Untersucht haben wir dabei die gängigen Möglichkeiten zur Auszahlung. Einige Anbieter unterstützen auch noch weitere Optionen, darunter z.B. verschiedene eWallet-Dienste wie uKash. Wir haben uns hier aber auf die Methoden beschränkt, die auch in Deutschland verbreitet sind.

Grundsätzlich kann man zwischen

  • Kreditkarten (MasterCard, Visa, Diners Club)
  • eWallet Diensten (Paypal, Moneybookers, Neteller, Liberty Reserve, Webmoney)
  • sowie der gängigen Banküberweisung unterscheiden.

Auszahlung auf Kreditkarte

Bei den Kreditkarten sind MasterCard und Visa mit Abstand am meisten verbreitet. Fast alle Forex Broker unterstützen diese Möglichkeit zur Auszahlung direkt oder zumindest indirekt (z.B. via Moneybookers). American Express wird kaum unterstützt, und auch JCB / Diners Club wird von weniger als einem Drittel der Anbieter als Auszahlungs-Option angeboten.

Auszahlung auf eWallet

Bei den eWallet-Diensten sind Webmoney und Moneybookers am populärsten. Etwa zwei Drittel der FX Broker bieten die Auszahlung auf Webmoney oder Moneybookers an. Paypal, Neteller und Liberty Reserve werden von etwa jedem Dritten Broker unterstützt.

Auszahlung mit Banküberweisung

Sämtliche untersuchten Forex Broker ermöglichen die Auszahlung mittels Banküberweisung. Damit ist dies die am meisten akzeptierte Form der Auszahlung. Auch wenn hier teilweise (geringe) Gebühren anfallen, ist dies eine der sichersten Auszahlungs-Methoden. Das Geld ist nach einigen Tagen direkt auf Ihrem Bankkonto. Und im Gegensatz zu einem eWallet-Dienst entstehen Ihnen auch keine weiteren Kosten (Gebühren und Devisen-Umrechung) wie bei der Überweisung z.B. von Neteller auf Ihr Bankkonto. Deswegen spricht vieles für die Auszahlung via Banküberweisung. Diese dauert jedoch – ebenso wie die Einzahlung – einige Werktage länger als mit eWallet-Diensten.

 

FX Broker mit den meisten Auszahlungs-Optionen

Wenn Sie die obige Tabelle betrachten, sehen Sie, wie unterschiedlich die Anzahl an Auszahlungsoptionen pro Broker ist. Wenig verwunderlich ist eToro der Broker mit den meisten Auszahlungsmöglichkeiten. Dies ist mitunter ein Grund, weswegen dieser Anbieter in unserem Vergleich sehr gute Bewertungen erhalten hat, siehe eToro Testbericht.

Ebenfalls in dieser Hinsicht grosszügig sind FX Open, AvaTrade, UWC und UFX, während Broker wie 4XP und XForex nur wenige Möglichkeiten zur Auszahlung des Guthabens gestatten.

Wie wichtig im Vergleich eines Forex Brokers mit dem anderen Anbietern die Möglichkeiten zur Auszahlung sind, müssen Sie für sich entscheiden. Nach unserer Erfahrung reicht es, wenn ein Broker zwei Optionen unterstützt, die für Sie in Frage kommen.

 

Anforderungen und Hinweise zur Auszahlung

In der Regel verlangen FX Broker, dass die Auszahlung mit der gleichen Methode vollzogen wird wie die Einzahlung. Dies dient der Sicherheit der Trader. So kann selbst im unwahrscheinlichen Fall, dass der eigene Account gehackt wird, nur Geld auf ein eigenes Konto überwiesen werden.

Als weitere Sicherheitsmassnahme benötigt der Anbieter einen Identitätsnachweis. Einige Forex Broker verlangen diesen bereits bei der Kontoeröffnung. Andere Anbieter sind liberaler und verlangen die „Proof of Identity“ erst bei der Auszahlung. Dies ist eine Sache von ein paar Minuten. Verlangt werden meistens eine Kopie der Identitätskarte/des Passes sowie ein Nachweis der Wohndresse. Letztere muss man nicht amtlich bekunden, es reicht eine Kopie einer aktuellen Rechnung (z.B. Stromrechnung) oder eines Bankauszugs, wo die Wohnadresse abgebildet ist. Diese zwei Kopien kann man per Post, per Fax, per E-Mail oder per Dateiupload einsenden. Am schnellsten ist der elektronische Weg. Wer keinen Scanner hat, kann auch ein Foto der beiden Nachweise mit einer Digitalkamera oder mit einem Handy erstellen und dieses einsenden. Nach unserer Erfahrung wird auch akzeptiert, wenn sensitive Daten abgedeckt werden – wie etwa der Kontostand auf dem Bankauszug.

Wer einen Forex Bonus erhalten hat, sollte vor der Auszahlung die Bonus-Bedingungen nochmals prüfen. Es kann sein, dass ein FX Broker eine Mindestanzahl an Trades verlangt, bevor der Bonus dem eigenen Konto gutgeschrieben wird. Und es kann sein, dass der Bonus verloren geht, wenn man vor dieser Mindestanzahl an Trades eine Auszahlung tätigt.

 

 


Mrz 212011
 

Die meisten Forex Broker haben es verstanden: Der online Devisenhandel ist nicht ganz einfach zu verstehen, und das einbezahlte Geld ist schnell verloren, wenn man als Trader die Trading Software des Brokers nicht beherrscht. Kein Wunder also, bieten fast alle FX Broker ein kostenloses FX Testkonto (manchmal auch FX Demokonto genannt) an. Mit einem solchen Forex Testkonto können Trader wie Sie ohne Risiko und ohne vorgängige Einzahlung von echtem Geld in die Welt des online Devisenhandels einsteigen. Wir beantworten im Folgenden die wichtigsten Fragen rund um Forex Testkonten, möchten aber zunächst auf eine ideale Möglichkeit Forex Trading kostenlos zu probieren hinweisen: Plus500 bietet ein unbegrenztes Demokonto an. Damit können Sie ohne Risiko und Verbindlichkeiten handeln und Ihre ersten Versuche machen. Klicken Sie hier um in den Devisenhandel einzusteigen!

Forex Testkonto: Warum kostenlos?

Die FX Broker sind daran interessiert, neue Kunden anzuwerben. Sie verstehen aber auch, dass es nicht jedermanns Sache ist, 100$ oder mehr einzuzahlen und mit echtem Geld zu spekulieren. Deswegen bieten die meisten Anbieter eben ein kostenloses Forex Testkonto an. Mit diesem Demo-Account können sich Neukunden mit dem Devisenhandel vertraut machen. Natürlich spekulieren die Broker darauf, dass diese neuen Kunden irgendwann mit echtem Geld handeln wollen – und damit wird der FX Broker Geld verdienen. Kostenlose Testkonten sind für Broker also eine Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen.

Daneben muss man auch sehen, dass ein solches Testkonto direkt keine Kosten beim Broker selbst verursacht. Die Software zum Traden gibt es ja bereits, und die Kontoeröffnung verläuft automatisch.

Wie funktioniert ein kostenloses Forex Testkonto?

Ein gratis Testkonto bei einem Forex Broker funktioniert in der Regel identisch wie ein Echtgeld-Konto. Das ist auch der riesige Vorteil davon: Sie können mit dem gratis-Demoaccount unter echten Bedingungen traden. Das ist deswegen möglich, weil der Forex Markt der grösste und liquideste Markt der Welt ist. Trades einer einzelnen Person haben praktisch keinen Einfluss auf die Marktpreise. Somit können Sie de facto unter realen Bedingungen Devisen handeln, riskieren aber kein eigenes Geld.

Die Funktionsweise ist einfach: Sie eröffnen bei Ihrem Forex Broker ein kostenloses Testkonto und können kurze Zeit später mit dem Traden ohne Risiko anfangen. Oft sind diese Testaccounts mit grösseren Geldbeiträgen ausgestattet, als Sie dann selbst einzahlen werden. Üblich sind Testkonten mit Beträgen zwischen Continue reading »

Feb 012011
 

Für Forex Einsteiger ist es vor allem wichtig nicht zu viel zu riskieren. Wer möchte schon Devisen Handeln und dabei Haus und Hof setzen? Zwar kann man mit einem Forex Demo Konto schon ordentlich üben, aber das ist nur bedingt mit dem Handel mit echtem Geld zu vergleichen. Insofern muss man etwas vorsichtig sein wenn man von Demo Geld auf Echtgeld Forex umsteigt. Im Folgenden zeigen wir mit welchen minimalen Beträgen (Mindesteinzahlung) Sie handeln können um Ihr Risiko beim ersten Forex Handel zu minimieren.
Continue reading »

Dez 302010
 

Liberty Reserve ist ein Webmoney Dienst, der ähnlich wie PayPal, Moneybookers und Neteller aufgebaut ist. Obwohl Liberty Reserve oder kurz LR vor allem im US-amerikanischen sowie im asiatischen Raum bekannt ist, bieten auch immer mehr Forex Broker Liberty Reserve als Einzahlungsoption an.
Continue reading »

Dez 172010
 

Die Paysafecard ist eine relativ neue Einzahlungsmöglichkeit, die ganz anonym über eine Art Gutschein funktioniert. Sie können bei einer Tankstelle oder anderen Läden, die Paysafecards führen eine Paysafecard erwerben und anschließend eine online Einzahlung damit tätigen indem Sie den Paysafecard Code eingeben. Sie gehen also einfach zur Tankstelle, kaufen eine 50 Euro Paysafecard und haben nach dem Einlosen 50 Euro zur Verfügung. So einfach ist das. Und der Vorteil ist natürlich, dass Sie mit der Paysafecard absolut anonym bleiben und Ihr Name nirgends auftaucht.

Continue reading »

Okt 222010
 

Forex Trading birgt sehr grosse Risiken. Die meisten Trader verlieren auch auf lange Sicht mehr Geld, als sie beim handeln von Devisen gewinnen. Um ein erfolgreicher Trader zu werden, muss man nicht nur die Finanzmärkte verstehen, über eine starke Psyche, analytische Fähigkeiten, schnelle Reaktionsfähigkeit sowie über gute Kenntnisse von FX Risikomanagement verfügen, sondern auch die Trading-Software beherrschen. Und auf diesen wichtigen Punkt gehen wir jetzt näher ein.

eToro bietet ein zeitlich unbegrenztes Demokonto an. Klicken Sie hier um ein solches anzulegen.

Natürlich kennen die Forex Broker dieses Problem, weswegen alle grossen Anbieter kostenlose Konten anbieten, bei denen man Fremdwährungen unter Echtbedingungen mit einem Demo-Account traden kann. Das sieht in der Praxis so aus, dass Sie sich beim entsprechenden Forex Broker kostenlos anmelden und dann einen Demo-Account mit Übungsgeld nutzen können. Dort können Sie wie mit echtem Geld rund um die Uhr traden, gehen aber kein Risiko ein, echtes Geld damit zu verlieren. Wir empfehlen jedem FX Trader, der entweder neu mit dem Handeln anfängt oder sich für einen neuen Anbieter mit einer ihm fremden Software entscheidet, sich zuerst ausführlich mit einem kostenlosen Übungs-Account einzuarbeiten. So werden die Risiken beim FX-Handel zumindest seitens Benutzereingaben (Falscheingaben, nicht rechtzeitiges finden von bestimmten Aufträgen etc) verringert.

Leider bieten die meisten FX Broker keinen zeitlich unbefristeten Demo-Account an. Dieser kann in der Regel nur währen 14, 21 oder 28 Tagen genutzt werden. Gerade wenn Sie jedoch berufstätig sind, andere Hobbies ausüben oder über Familie und Freundeskreis verfügen, werden Sie vielleicht nur an einem Abend pro Woche Zeit ins Forex Trading investieren können. Da ist die übliche Frist zur Nutzung eines kostenlosen Demo-Accounts von zwei bis vier Wochen schon sehr kurz angesetzt. Zum Glück gibt es aber eine Alternative zu Anbietern mit nur kurzen Test-Accounts.

Unbegrenzter FX Demo Account

eToro ist das größte Social Trading Network und legt viel Wert auf Service, auf Kundenzufriedenheit und vor allem auf erfolgreiche Trader. Nebst umfangreichem Schulungsmaterial für eToro-Kunden bietet eToro seinen Neukunden einen zeitlich unbegrenzten Demo-Account. Mit diesem Übungsmodus ohne Zeitlimite können Sie solange ohne echtes Geld traden, bis Sie sich sicher fühlen, Ihre Strategien mit echtem Geld umzusetzen.

>> Hier klicken, um einen kostenlosen und zeitlich unbefristeten Demo-Account bei eToro zu eröffnen!

Eine weitere Top-Empfehlung ist Plus500, wenn Sie kein eigenes Geld einsetzen wollen, sondern einen Demo-Account ohne Zeitlimit nutzen wollen. Dieses unbegrenzte Demokonto ist eine Besonderheit, die nicht viele andere seriöse Broker anbieten.

>> Hier klicken, um einen kostenlosen und zeitlich unbefristeten Demo-Account bei Plus 500 zu eröffnen!

 

Fragen und Antworten zum Thema Demokonto

Im Folgenden möchten wir die wichtigsten Fragen, die sich ein Trader zum Thema Forex Demokonto stellen kann, beantworten.

Was ist das beste Demokonto zum traden?
Die oben genannten Demo Konten sind grundsätzlich alle zu empfehlen, haben natürlich Vor- und Nachteile. Die Unterschiede sind jedoch marginal und man sollte einfach den Forex Broker wählen, der einem am ehesten zusagt. Man kann auch nicht viel falsch machen, immerhin investiert man selbst kein Geld bei einem Forex Demo Konto.

Gibt es auch ein zeitlich unbeschränktes CFD Demokonto?
Bei allen drei oben vorgestellten Forex Plattformen können auch CFDs gehandelt werden. Das heißt, dass das Forex Demokonto auch für den Handel von CFDs nicht ausgeschlossen ist. Es wäre auch unlogisch wenn dies ein Broker freiwillig machen würde. Wenn Sie also auf der Suche nach einem unbeschränkten Demokonto für CFD Trading suchen, sind Sie bei den oben genannten Anbietern genau richtig.

Sep 122010
 

Wie kann ich mit Geld einer eWallet wie Moneybookers, Neteller oder Paypal am einfachsten Aktien kaufen?

Das ist eine Frage, die sich viele Leute stellen. Wenn man Aktien kaufen möchte, ging das bisher meist nur über den traditionellen Weg. Man gibt einfach eine Order an seine Bank und wandelt Bankguthaben in Aktien um. Das ist zwar mittlerweile nicht allzu schwierig, aber die Gebühren von 10 Euro oder mehr pro Order fressen jede mögliche Rendite. Gerade wenn man in kleinen Dimensionen Aktien kaufen möchte, rechnet sich dies gar nicht. Stellen Sie sich vor Sie kaufen 10 Aktien à 10 Euro. Dann müssen Sie schon 10 % Rendite erwirtschaften bis Sie die Gebühren wieder drin haben – keine gute Idee!

Deshalb ist es für Einsteiger am einfachsten auf CFDs – Contracts for Difference zu setzen. Das ist die einfachste Form Aktien zu handeln und das Schöne ist: man kann auf steigende UND fallende Kurse setzen und einen Hebel ausnutzen. Ein Hebel tritt dann ein wenn man bei geringerem Einsatz eine größere Rendite erzielen kann als wenn man einfach die Aktienwerte kauft. Hat man eine 100 Euro Aktie, die um 10 % steigt, erwirtschaftet man zwar 10 Euro, aber bei CFDs kann man wesentlich mehr bei diesem Anstieg gewinnen.

Wer bietet CFDs an?

Auf Forexvergleich finden Sie eine Übersicht von CFD Brokern. Schauen Sie sich einfach diese Übersicht an und Sie sehen in der Tabelle welche Broker CFDs anbieten und welche nicht.

Wie kann ich CFDs handeln?

Suchen Sie sich einen CFD Broker aus der oben genannten Übersicht aus. Alle diese CFD Broker ermöglichen auch eine Einzahlung mit Skrill, Neteller oder Paypal. Tätigen Sie eine Einzahlung und schon sind Sie bereit für den CFD Handel.

Was muss ich beim CFD Trading beachten?

Wir haben für Sie eine ausführliche Einleitung zum Handel mit CFDs erstellt. Diese sollten Sie sich vor dem Handel stets zu Gemüte führen. Der Handel mit CFDs bietet höhere Chancen, aber auch höhere Risiken – dessen sollten Sie sich stets bewusst sein!

Kann ich alle möglichen Aktien erwerben?

Leider nein, die CFD Broker bieten nur ausgewählte und meist sehr liquide Aktien an. Sie können also nicht damit rechnen kleinere Aktien erwerben oder leer verkaufen zu können. Beispiele für diese Aktien sind Microsoft, Apple, Google, BMW, Allianz, Deutsche Bank, Volkswagen, Vodafone und viele mehr.

Ist der Handel mit CFDs besser als mit Devisen?

Diese Frage kommt natürlich ganz darauf an was man unter “besser” verstehen soll. Einerseits ist der Handel mit CFDs irgendwie “griffiger”, weil man den Aktienwert direkt verfolgen kann und täglich unser Leben beeinflusst. Andererseits bietet der Devisenmarkt viel mehr Volumen und Möglichkeiten zu traden. Unter anderem kann man mit Devisen rund um die Uhr handeln, Aktien werden allerdings nicht sehr lange gehandelt und wenn die Börse geschlossen wird, kann man auch keine CFDs handeln. Wer also ein eher unregelmäßiges Leben hat und gerne auch mal Nachts traden möchte, der ist mit Forex auf jeden Fall besser beraten als mit CFDs.

Wo liegt das Risiko beim Aktienhandel mit Moneybookers, Neteller und Paypal?

Zum einen die eWallet selbst. Natürlich sind alles drei sehr große Anbieter mit Millionen von Kunden und keine Betrüger. Soviel steht schonmal fest. Sie gehen also nicht das Risiko ein, dass Ihr Konto einfach geschlossen wird und Sie plötzlich keinen Zugriff mehr auf Ihr Geld haben. Das Risiko liegt eher darin, dass Sie meistens das gesamte Geld in einer eWallet liegen haben. Hier verdienen Sie keine Zinsen und das Geld ist nicht sofort verfügbar. Es ist daher ratsam Ihre Verdienste regelmäßig auf ein Bankkonto zu überweisen und einen Teil beim Forex oder CFD Broker zu behalten. Eben um alle Risiken zu vermeiden und außerdem ständig liquide zu sein und Zinsen zu verdienen. Es ist auch zu empfehlen sich die Moneybookers Mastercard zu holen, mit der können Sie weltweit über Bargeld verfügen und so Ihre Verdienste sinnvoll einsetzen.