Okt 082010
 

Unsere Top-Empfehlung: Traden Sie jetzt beim seriösen Anbieter eToro - unser Testsieger im Bereich Social Trading!

Es gibt zwei unterschiedliche Formen der Analyse, um Prognosen zu den Devisenkursen zu machen: Die fundamentale Analyse und die technische Analyse (auch Chartanalyse genannt). Wir besprechen hier, wie die fundamentale Analyse für Forex Trader funktioniert.

Wie funktioniert ein (Devisen)-Markt?

Um zu verstehen, wie die fundamentale Analyse funktioniert, müssen Sie zuerst verstehen, wie ein Markt funktioniert und wie die Preise festgelegt werden. Bei einem funktionierenden Markt, wie dies beim Devisenhandel der Fall ist, wird der Marktpreis durch Angebot und Nachfrage festgelegt.

Stellen Sie sich vor, Sie besitzen eine grosse Menge an Euros und wollen diese für US-Dollar verkaufen. Je höher der Preis, den Sie für Ihre Euros erhalten, desto mehr Euros sind Sie bereit zu verkaufen. Stellen Sie sich nun einen Händler vor, der US-Dollars gegen Euros verkaufen will. Er wird umso mehr Euros kaufen (und Ihnen US-Dollars verkaufen), je günstiger der Kurs des Euros ist.

Beim Forex Markt treffen nun jede Sekunde viele Käufer und Verkäufer aufeinander. Durch die vielen Transaktionen wird ein Marktpreis festgelegt, zu dem die gleich grosse Summe an Euros verkauft und gekauft wird. Somit wird der Kurs eines Devisenpaares durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Steigt plötzlich die Nachfrage nach einer bestimmten Währung bei gleichbleibendem Angebot, dann wird der Kurs dieser Währung steigen. Steigt plötzlich das Angebot nach einer bestimmten Währung bei gleichbleibender Nachfrage, dann wird der Kurs dieser Währung sinken.

Wie funktioniert die fundamentale Analyse bei Forex?

Bei der fundamentalen Analyse geht es nun darum, Angebot und Nachfrage nach einer Fremdwährung anhand von fundamentalen Daten abzuschätzen. Ergibt die Analyse, dass die Nachfrage beispielsweise nach dem US-Dollar steigen sollte, dann kann man daraus schliessen, dass der USD-Kurs steigen wird. Man sollte also auf einen steigenden Dollar spekulieren und USD kaufen.

Wichtigste Faktoren der Forex fundamentalen Analyse

Wichtige Faktoren, welche Angebot und Nachfrage nach Devisen beeinflussen und entsprechend bei der fundamentalen Analyse eines Forex Traders berücksichtigt werden sollten sind:

Zinssatz: Steigt der Zins auf Guthaben einer Währung, dann erhöht sich die Nachfrage nach dieser Währung: Mehr Leute wollen Geld in dieser Währung anlegen. Der Kurs dieser Währung sollte sich also erhöhen, die Währung wertet sich auf.

Bruttosozialprodukt: Wächst die Wirtschaft eines Landes (ausgedrückt durch das Bruttosozialprodukt BSP), dann zeugt das von der wirtschaftlichen Stärke einer Nation und die Devisenkurse steigen. Eine Ankurbelung der Wirtschaft führt in der Regel auch zu steigenden Zinsen (siehe Punkt oben), weil die Unternehmen bereit sind, Geld zu investieren und dafür Kredite aufnehmen.

Handelsbilanz: Ein Handelsbilanzüberschuss kann auch als Zeichen einer starken Währung gedeutet werden. Dies ist dann der Fall, wenn der Wert der exportierten Güter und Dienstleistungen eines Landes höher ist als der Wert der importierten Produkte.

Arbeitslosenquote: Eine sinkende Arbeitslosenquote deutet auf eine steigende Wirtschaftskraft eines Landes hin und die Währung wertet sich auf.

Bedeutung Erwartungen bei der Forex Fundamental-Analyse

Die fundamentale Analyse eignet sich grundsätzlich eher für langfristige Anleger, schliesslich ändern sich Faktoren wie die Arbeitslosenquote nicht von heute auf morgen drastisch. Allerdings können auch Sie als Forex Trader aus der fundamentalen Analyse von Wirtschaftsdaten Schlussfolgerungen treffen, mit denen Sie Geld als Devisenhändler verdienen können. In einem liquiden Markt wie Forex geht man davon aus, dass die zukünftigen Erwartungen – beispielsweise zur Entwicklung der Arbeitslosenquote – bereits im Preis einer Währung enthalten sind. Veröffentlicht nun eine statistische Institution eines Landes die Arbeitslosenzahlen und entsprechen diese genau den Erwartungen der Anleger, dann wird sich der Devisenkurs nicht verändern. Erst wenn die effektiven Zahlen von den erwarteten Zahlen abweichen, wird sich der Devisenkurs verändern. Erwartet der Markt beispielsweise eine Arbeitslosenquote von 6.0% und der effektive Wert liegt bei lediglich 5.0%, dann wird der Markt positiv überrascht und der Kurs der Landeswährung wird kurzfristig ansteigen.

Die Differenz zwischen Erwartungen und Realität können Sie mit der fundamentalen Analyse als FX Trader nutzen. Machen Sie sich Ihre eigenen Gedanken zu den wichtigsten volkswirtschaftlichen Indikatoren und den Erwartungen des Marktes – und handeln Sie entsprechend, wenn Sie mit einer Differenz zwischen den beiden Werten rechnen.

Über den Autor: Dieser Artikel über “Forex: Die fundamentale Analyse” wurde verfasst von Thorsten Hallmüller, professioneller Forex Trader und Forex Coach.

Unsere Top-Empfehlung: Traden Sie jetzt beim seriösen Anbieter eToro - unser Testsieger im Bereich Social Trading!

Auch interessant:

Forex technische Analyse (Chartanalyse)
Forex Trading Orders – Devisen kaufen und verkaufen
Der eigene Forex Trading Plan – der Weg zum Erfolg