Jul 312011
 

Unsere Top-Empfehlung: Traden Sie jetzt beim seriösen Anbieter eToro - unser Testsieger im Bereich Social Trading!

In unserem Artikel ECN vs. Retail Broker haben wir bereits die Unterschiede von ECN und Retail Broker ausgearbeitet. Die Unterschiede sind durchaus beträchtlich und die Aussage “Broker ist Broker” ist keinesfalls zutreffend. Wie bereits deutlich wurde, ist ein ECN Broker jedoch nur für einen fortgeschrittenen oder professionellen Trader interessant. Einsteiger werden mit einem ECN Broker nicht glücklich werden. Im Folgenden möchten wir die beliebtesten ECN Broker unter die Lupe nehmen. Einen ECN Broker, den wir gleich an dieser Stelle empfehlen möchten ist 4XP. Bei 4XP haben Sie viele Möglichkeiten verschiedene Konten zu eröffnen, eben auch ein ECN Konto. Die Handelsplattform und der Support ist sehr gut. Hier können Sie sich direkt bei 4XP registrieren.

Getestet werden im Folgenden die drei Broker 4XP, FXOpen und Instaforex. Alles drei sind große und bekannte Broker, die auch ECN Konten anbieten.

Trading Plattform

ECN Broker sind vor allem für fortgeschrittene Trader gedacht und als solcher spielt die verwendete Plattform eine große Rolle. Kein Profi möchte mit einer “kindlichen” Software wie eToro traden oder auf Funktionen verzichten. Gerade bei der technischen Analyse ist der Umfang an Werkzeugen wichtig und natürlich auch die Übersichtlichkeit.
Die meisten Broker haben sich mittlerweile der Metatrader Plattform verschrieben. So zum Beispiel auch 4XP. Die Funktionen und Vorteile von Metatrader sollten dem Leser bekannt sein. Mittlerweile wird sogar ein Webtrader unterstützt und damit ist auch das Handeln ohne einen extra Download der Software möglich.

Auch FXOpen setzt auf Metatrader. Das ist sicherlich kein großer Fehler, immerhin dürfte der Großteil der fortgeschrittenen Trader mit dieser Plattform vertraut sein. Warum also das Rad neu erfinden?

Auch bei Instaforex ist das Trading mit der Metatrader Plattform möglich. In Sachen Software gibt es also keinen Gewinner in unserem Test. Alle drei Broker setzen auf Metatrader und liegen damit sicherlich nicht falsch. Metatrader ist auch stets bestrebt sich zu verbessern und so kann man erwarten in Zukunft noch weitere Verbesserungen zu sehen.

Spread und Kommission

Gerade als Trader eines ECN Kontos hat man meist hohe Umsätze. Was man hierbei gar nicht brauchen kann sind hohe Gebühren. Einige ECN Broker arbeiten mit einer Kommission pro Position, verzichten also auf einen Spread. Andere ECN Broker setzen dagegen auf einen variablen Spread und verzichten auf eine Provision und viele verwenden einfach eine Mischung aus beidem. Es ist also durchaus nicht einheitlich und es kann nicht pauschal gesagt werden welcher Broker am günstigsten ist. Wer Scalping betreiben möchte, geht extrem viele Positionen ein und daher unterscheiden sich die Kosten von einem Trader, der mehrere Stunden oder sogar Tage in einer Position bleibt. Auch ist das Volumen ein Faktor. Wer eine einzige Position mit 10.000 Euro eröffnet und lediglich 10 Euro als Kommission bezahlt, ist sicherlich zufriedener als jemand, der eine 100 Euro Position eröffnet und den gleichen Betrag an Provision bezahlt.

FXOpen – FXOpen hat gerade den Spread für ECN Trader gesenkt und es ist nun möglich mit einem Spread von 0 zu traden. Die Norm liegt allerdings bei 0,1 Pips- Mitte 2010 lag der Spread immerhin noch bei 0,5. FXOpen hat sich hier also deutlich verbessert. FXOpen spricht im Übrigen von “Difference” DAB anstatt Spreads. Falls Ihnen also Kosten unterkommen, die nicht als Spread angegeben sind, handelt es sich vermutlich um DAB. Als Kommission verlangt FXOpen seit neustem $ 2,5 anstatt $ 3,5. Das ist – wie schon beim Spread – eine gute Verbesserung.

4XP – 4XP ist in Sachen Spread etwas teurer als FXOpen und der variable Spread fängt bei 0,3 Pips an. Es ist eine Kommission in Höhe von $ 3,5 und aufwärts fällig.

Hebel bzw. Leverage

Die Meinungen zu diesem Thema gehen auseinander und der Großteil der Trader benötigt eigentlich keinen sonderlich großen Hebel. Dennoch gibt es Broker, die auf einen hohen Leverage wie 1:1000 setzen. Was man davon halten kann, sei einmal dahin gestellt. Im Folgenden stellen wir kurz die Hebel der ECN Broker vor:
4XP - 1:300. Damit liegt 4XP sicherlich im unteren Durchschnitt.
Instaforex - 1:1000. Ohne Zweifel ist Instaforex sehr aggressiv in Sachen Hebel und bietet den vielleicht größten in der Industrie.
FXOpen – 1:500. Damit liegt FXOpen im Schnitt und bietet einen Hebel, der für jeden Trader ausreichend sein sollte.

Einzahlung bei ECN Broker

Die Einzahlung bei den vorgestellten ECN Brokern gestaltet sich alles andere als schwierig. Immerhin bieten alle drei die beliebtesten Methoden für eine Einzahlung und eine Auszahlung. Für klassische ECN Trader ist die Banküberweisung vor allem wichtig, jedoch rücken immer stärker eWallets wie Moneybookers in den Vordergrund, denn sie machen ständiges ein- und auszahlen um einiges bequemer.

4XP – Banküberweisung, Kreditkarten (MasterCard, Visa, JCB, American Express Amex, Diners Club) Moneybookers, Neteller, Liberty Reserve.

FXOpen – Moneybookers, Kreditkarten (Mastercard, Visa, American Express, JCB), Webmoney, Liberty Reserve, Banküberweisung, Perfect Money, c-gold, Union Pay

Instaforex - Banküberweisung, Kreditkarten (MasterCard und Visa), WebMoney, Moneybookers, Liberty Reserve.
Unterm Strich sind die Zahlungsmethoden ziemlich identisch, Instaforex bietet jedoch insgesamt etwas weniger als 4XP oder FXOpen.

Sonstiges

Manchmal liegt die Qualität im Detail. Daher können kleine Dinge einen großen Unterschied ausmachen. Und wenn Sie immernoch nicht wissen welcher der genannten ECN Broker am besten für Sie ist, sollten Sie einen Blick auf die sonstigen Details werfen, die Ihnen die Entscheidung eventuell einfacher machen.

Kreditkarten - Manche Broker bieten Kreditkarten an. Im Grunde ist das einfach eine Visa oder Mastercard, die auf den jeweiligen Broker gebrandet ist und mit dem Konto des Traders verbunden ist. Das heißt, dass man mit der Kreditkarte praktisch an allen Geldautomaten Bargeld abheben oder wie mit der Kreditkarte üblich bezahlen kann. Zwar geht man dabei das Risiko ein sein privates Konto mit seinem Trading Konto “verschmelzen” zu lassen, aber wenn man die nötige Disziplin hat und nicht einfach damit ein neues Auto bezahlt, sollte dies kein Problem darstellen.
Instaforex ist ein Broker, der einzige vorgestellte ECN Broker, der eine eigene Kreditkarte anbietet.

Kundendienst - In Sachen Kundendienst nehmen sich die drei Anbieter nichts und wir haben bei keinem der Anbieter schlechte Erfahrungen gemacht. Probleme per Email werden schnell gelöst und wenn es noch schneller gehen soll, muss man auf Telefonsupport oder einen Live Chat zurück greifen. Hier konnte sich keiner der ECN Broker einen Vorteil gegenüber anderen sichern.

Wovon man sich allerdings verabschieden sollte, ist die Vorstellung, dass ein ECN Broker keinen guten Support anbieten kann. Früher war die Devise: wenig Gebühren, dafür auch wenig Extras. Heute ist das nicht mehr zutreffend und mit einem ECN Konto bei einem der ECN Broker hat man den gleichen Support wie bei einem Standard- also Retail Konto.

Forex Ausbildung – Zwar nicht unbedingt erforderlich für Profis, aber schaden kann es vielen auch nicht. Gerade Fortgeschrittene, die den Sprung zum Profi wagen möchten, kann ein Input nie schaden. FXOpen bietet mit FX Instructor eine ziemlich fortgeschrittene Ausbildungsmöglichkeit, die allerdings nicht kostenlos ist. Mit $ 25/Monat sind Sie allerdings dabei.

Fazit

Das Ergebnis unseres Tests ist ziemlich eindeutig: Es gibt keine große Unterschiede zwischen den vorgestellten ECN Brokern. FXOpen ist unserer Meinung nach knapp der beste Broker gefolgt von Instaforex und 4XP. Der Grund hierfür liegt vor allem in der Transparenz. FXOpen erläutert Gebühren und Spreads mit wenigen Klicks von der Hauptseite während man bei 4XP und vor allem Instaforex wesentlich länger suchen und sich teilweise erst registrieren muss. Daher ist FXOpen unsere Nummer Eins bei ECN Brokern und Sie können sich gleich hier registrieren.

Aber auch eine Registrierung bei 4XP kann nicht schaden. Klicken Sie hierfür einfach hier. Und bei Instaforex können Sie sich über diesen Link anmelden und deren ECN Konto nutzen.

Unsere Top-Empfehlung: Traden Sie jetzt beim seriösen Anbieter eToro - unser Testsieger im Bereich Social Trading!

Auch interessant:

ECN Broker und Retail Broker im Vergleich
Forex Konto – mit wenig Geld erfolgreich traden
Welcher Broker?